02
Mai 13

Artenvielfalt erleben in Lübeck

Aktionstage vom 31. Mai bis 2. Juni 2013

Das detaillierte Programm mit über 50 Veranstaltungen in und um Lübeck finden Sie – HIER

Alljährlich findet weltweit am 22. Mai der von der UNO ausgerufene Tag der Biologischen Vielfalt statt. Aus diesem Anlass veranstalten der Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz der Hansestadt Lübeck und das Museum für Natur und Umwelt vom 31. Mai – 2. Juni 2013 zum dritten Mal die Aktionstage „Artenvielfalt erleben“, zusammen mit zahlreichen weiteren Akteuren, Vereinen, Verbänden, Landwirten dem Wissenschaftsmanagement Lübeck. Erleben Sie die Lübecker Naturvielfalt überraschend und ungewöhnlich – in Form von bildender Kunst, Naturspielen, Kochkursen, Aktionen zum Mitmachen, Entdecken und Erleben, aber auch in Führungen, Wanderungen und Vorträgen. Was ist die „Essbare Stadt Lübeck“? Wo hat sie bereits Gestalt angenommen und was hat das alles mit Artenvielfalt und Naturschutz zu tun?

*Netzwerk Essbare Stadt Lübeck

Veröffentlicht unter Keine Kategorie | Kommentare deaktiviert für Artenvielfalt erleben in Lübeck
04
Apr 13

Ein Blick auf die IKEA-Baustelle

So sah die Baustelle am 30.03.2013 aus.

Panoramablick nach Süd/West

Panoramablick nach Nord/West

Veröffentlicht unter Keine Kategorie | Kommentare deaktiviert für Ein Blick auf die IKEA-Baustelle
31
Mrz 13

Frohe Ostern

Veröffentlicht unter Keine Kategorie | Kommentare deaktiviert für Frohe Ostern
24
Feb 13

Kücknitz einst und jetzt

Heute wurde die Fotoausstellung:„Kücknitz einst und jetzt“
in der Geschichtswerkstatt von Georg Sewe, Gemeinnütziger Verein Kücknitz und Dr. Wolfgang Muth, Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk eröffnet.
Für den musikalischen Rahmen sorgte der PopcOhr der Kirchengemeinde Kücknitz. Die im Jahr 2011 zur 100 Jahr-Feier des GMVK nur kurz gezeigte Fotoausstellung, ist jetzt noch einmal bis zum 02.06.2013 im Industriemuseum Geschichtswerkstatt zu sehen. Führungen durch die Sonderausstellung wird es am 10.03., 14.04., 12.05. und 02.06. geben. Nähere Informationen auf der Homepage und dem Termin- kalender der >>>Geschichtswerkstatt>>> Hier finden sie auch Hinweise zu andere Veranstaltungen des Museums, wie zum Beispiel Stadtteilrundgänge Kücknitz historisch – Zur Entwicklung von Kücknitz seit 1900 mit Dr. Wolfgang Muth.

Adresse:
Industriemuseum
Geschichtswerkstatt Herrenwyk
Kokerstraße 1-3
23569 Lübeck
Telefon 0451 – 30 11 52
geschichtswerkstatt@luebeck.de
Öffnungszeiten
01.01.-31.12.:
Fr | 14-17 Uhr | Sa-So | 10-17 Uhr
Eintrittspreise
Erwachsene / Ermäßigte / Kinder:
2,50 / 1 / 1 €

 

Veröffentlicht unter Keine Kategorie | Kommentare deaktiviert für Kücknitz einst und jetzt
29
Jan 13

Eine Begegnung der besonderen Art

von Sebastian Schneider

Wenn man so ganz „zufällig“ am Freitag Abend, dem sogenannten Erev Shabbat (Abend vor dem jüdischen Feiertag Sabbat) in Jerusalem auf dem Vorplatz der Klagemauer (dem höchsten Heiligtum der Juden) einem sehr alten, deutschsprechenden Menschen jüdischen Glaubens begegnet – und wenn dieser alte Herr, dann auf die Auskunft unserer Reisegruppe, dass wir aus Lübeck sind, „uns auf den Zahn fühlt“, was wir denn so über die Lübecker Juden wissen und was das insbesondere mit dem Flüchtlingsschiff „Exodus“ zu tun hat – ja dann ist das schon eine sehr besondere, denkwürdige Begegnung, die man nicht so schnell vergisst, die lange nachwirkt und die „etwas zu tun verlangt“…

Beginn einer deutsch-israelischen Freundschaft - Fortsetzung demnächst in Kücknitz

Gegen das Vergessen aber auch für den Aufbau einer neuen Beziehung, dafür steht der geplante Jugendaustausch für junge Menschen zwischen 16 und 20 Jahren mit der nordisraelischen Stadt Ma’alot-Tarshiha, der im April hier zusammen mit Kücknitzer Jugendlichen durchgeführt werden soll. Diese Gelegenheit und tolle Chance für unseren Stadtteil hat sich sehr kurzfristig ergeben, da einem Hamburger Partner in diesem Austauschprojekt die Kapazitäten ausgegangen sind. Und nun soll ein großer Teil des Austauschprogramms in Kooperation mit dem Stadtteilverein „Kücknitz (er)leben“ nach Lübeck verlagert werden. Daraus ergibt sich auch die hervorragende Möglichkeit, dass im nächsten Jahr junge Erwachsene aus Kücknitz zum Gegenbesuch nach Israel fahren und so die begonnenen Beziehungen fortsetzen und vertiefen können – neben dem Entdecken des wundersamen und wunderschönen Heiligen Landes – natürlich.

Im Rahmen der Vorbereitungen gibt es schon ein Netzwerk aus mehreren Kücknitzer und Lübecker Vereinen und Organisationen, die dieses Projekt auf vielfältige Weise unterstützen, ideell, finanziell, durch die Mitgestaltung des Programms oder durch die Bereitstellung ihrer Räumlichkeiten und anderer Kapazitäten.

Eine besondere Bedeutung kommt dem Austauschprojekt für den Stadtteil Kücknitz durch die Tatsache zu, dass sich nach Kriegsende am Ortsrand das britische Internierungslager „Pöppendorf“ befand. Hier wurden vom 8. September 1947 bis zum 5. November 1947 über 4.000 Holocaust-Überlebende, die mit dem Schiff „Exodus“ nach Palästina unterwegs waren, welches von den Briten gekapert wurde, noch einmal in das „Land der Täter“ zurückgebracht, hier eingesperrt und zum Teil von deutschem Lagerpersonal bewacht wurden.
… und zu eben diesen „Zurückdeportierten“ gehörte auch jener alte Mann, der uns im letzten Oktober vor der Klagemauer ansprach…
Es liegt in unserer Verantwortung diese gemeinsame Geschichte im Bewusstsein zu behalten und immer wieder in Erinnerung zu rufen – gegen das Vergessen.

Und so wird es aus dieser gemeinsamen Erinnerung, und insbesondere aus unserer beider Verantwortung für Gegenwart und Zukunft heraus (wieder) möglich ,mit den neuen Generationen auf beiden Seiten eine neue Beziehung in Freundschaft und gegenseitigem Respekt gelingen zu sehen.

HINWEIS: Es sind noch Plätze im Austauschprogramm frei, auf die sich junge Menschen aus Kücknitz und Umgebung melden können. Dazu braucht man nicht unbedingt bei sich einen Übernachtungsplatz anzubieten, denn es gibt auch einige, „freie“ Unterkunftsangebote.
Vielleicht gibt es auch in Ihrem Familien- und Freundeskreis oder Nachbarschaftsumfeld junge Menschen, die noch nicht von diesem Austauschprojekt gehört haben, aber gern dabei sein würden.

Bitte geben Sie diese Information weiter!

Auskunft erteilt, weitere Unterkunftsangebote sowie Mitmachzusagen nimmt entgegen:

Diakon Sebastian Schneider
Tel.: 0451/ 96 91 02 25
E-Mail: nah-ost@web.de

Veröffentlicht unter Keine Kategorie | Kommentare deaktiviert für Eine Begegnung der besonderen Art
28
Jan 13

Neuer Aussichtsturm am Traveufer

Am 14.12.2012 wurde der neue Aussichtsturm Borndiek seiner Bestimmung übergeben.

Travemünde Aktuell berichtete darüber>>>

Wir haben jetzt noch ein paar Fotos gemacht. Vielleicht machen die Bilder Ihnen Lust den Turm einmal selbst zu besuchen. Er steht an der nördlichsten Spitze des Dummersdorfer Ufers und ist vom Ende der Straße Sandfeld nach einem kurzen Fußmarsch gut zu erreichen. Karte>>>

Veröffentlicht unter Keine Kategorie | Kommentare deaktiviert für Neuer Aussichtsturm am Traveufer
01
Jan 13

Wir Wünschen allen Lesern

Veröffentlicht unter Keine Kategorie | Kommentare deaktiviert für Wir Wünschen allen Lesern
12
Dez 12

Weihnachtskonzert in St.-Johannes

Weihnachtskonzert in St.-Johannes war ein großer Erfolg. Das war ein sehr schönes Weihnachtsgeschenk für alle.
Für die, die aktiv die Veranstaltung mitgestaltet haben und die, die sich einfach über die Darbietungen freuen durften. Schülerinnen und Schüler von klein bis groß und auch Lehrerinnen und Lehrer des Trave-Gymnasiums haben ein wunderschönes Weihnachtskonzert zusammengestellt mit Spatzenchor, Schul-Chor, Flötengruppe, Band, verschiedenen Solisten und auch einem Lehrerchor. Dank an den neuen Musiklehrer, der in so kurzer Zeit so viele Menschen motivieren konnte, dies in der schönen Kirche St.-Johannes zu präsentieren.
Dank gebührt auch der Pastorin Posner-Noack, die allem einen würdigen und feierlichen Rahmen gegeben hat.

Neben den Fotos von Kücknitz(er)leben hier gibt es bei Trave-Gymnasium noch einige Bildimpressionen sowie ein YouTube-Video unter:
http://travegymnasium.mrstec.de/fachraeume/musik/aktivitaeten/weihnachtskonzert

Veröffentlicht unter Keine Kategorie | Kommentare deaktiviert für Weihnachtskonzert in St.-Johannes
04
Dez 12

Tontalente gründen deutsch-türkischen Mädchenchor – Alman-Türk kız korosu Kücknitz´de şarkı söylemek

am Donnerstag, den 6. Dezember von 15.30 bis 16.30 Uhr findet die Gründungsprobe des ersten deutsch-türkischen Mädchenchors in Lübeck statt.

Ort: Musikraum der Trave-Gemeinschaftsschule, Kücknitzer Hauptstraße 26

Bisher haben sich acht jungen Sängerinnen zwischen 9 und 12 Jahren für den Mädchenchor angemeldet haben. Insgesamt sollen 30 Mädchen am Chor teilnehmen. Im deutsch-türkischen Mädchenchor singen sie vorrangig Lieder in türkischer und in deutscher Sprache. Die Mädchen bringen selbst Liedvorschläge mit und beteiligen sich auch sonst an ihrem Chor, zum Beispiel an der Öffentlichkeitsarbeit oder später an der Choreographie.

Dabei werden sie von zwei Chorleiterinnen deutscher und türkischer Herkunft professionell begleitet und erhalten Tipps für die Stimmbildung und zum Mikrofonsingen. Der deutsch-türkische Mädchenchor soll als langfristig bestehendes wöchentliches Angebot aufgebaut werden.

Neben dem Spaß am gemeinsamen Singen und an Auftritten entwickeln die Mädchen durch die Lieder ein vertieftes Verständnis für Sprache. Für Mädchen, deren Vorfahren aus der Türkei stammen ist es spannend, aktuelle Hits aus der Türkei zu singen, deutschstämmige Mädchen ersingen sich ein Verständnis für die Sprache ihrer Freundinnen.

Alman-Türk kız korosu
Kücknitz´de şarkı söylemek

2012 / 2013 Okul yılının başlaması ile Kücknitz´de bir alman-türk kız korosu kuruyoruz. Bu koronun özelliği; türk kökenli kızlara yönelik atraktif ve kültürel çalışmalarla, alman arkadaşlarının türk müziği ve dilini tanımalarına katkıda bulunmaktir.
Koroya yaklaşık 30 kız katılmalıdır. Koroyu sizler şekil vereceksiniz, örneğin şarkıların seçimi, notaların arşivlenmesi, halka tanıtılmasi gibi. Koroya katılım ücretsiz olup herkesun eşit şansa sahiplenmesi sağlanmıştır.
Übersetzung: Yıldız Yüce

Tontalente e.V. bauen den Mädchenchor in Kooperation mit dem Schulnetzwerk Kücknitz und mit dem internationalen Mädchen- und Frauenprojekt TARA e.V. auf.

Förderung erhält der Mädchenchor im ersten Jahr von der Robert Bosch Stiftung, Aktion Mensch, der Friedrich Bluhme – und Else Jebsen Stiftung und dem Schulnetzwerk Kücknitz.

Ansprechpartnerin

Ann-Kristin Kröger

Tontalente e.V., Behaimring 20, 23564 Lübeck

0451 / 611 299 28 oder 0175 / 84 11 595

a.kroeger@tontalente.de

Mehr unter www.tontalente.de.

Veröffentlicht unter Angebote für Schüler, Soziales (Leben) | Kommentare deaktiviert für Tontalente gründen deutsch-türkischen Mädchenchor – Alman-Türk kız korosu Kücknitz´de şarkı söylemek
19
Nov 12

Der Förderverein „Kücknitzer Jugend“ e.V. erhält eigene kostenlose Homepage

Möglich machte das der Typo3-Experte Marc Willmann, im Rahmen seines Sozialen Projekts.
Durch die kostenlose Homepagegestaltung werden die finanziellen Mittel des Fördervereins nicht belastet.

„Der Förderverein Kücknitzer Jugend e.V. ist seit der Gründung ein wichtiger Förderer bei der Realisierung von vielen Kücknitzer Kinder- und Jugendprojekten.
Oberstes Ziel ist es den Kindern und Jugendlichen eine gesunde Basis für das weitere Leben zu geben.
Des Weiteren ist es uns ein großes Anliegen, den Zusammenhalt zwischen Kindern, Eltern, Schulen, Vereinen, Kindertagesstätten und anderen Organisationen, die den Stadtteil prägen zu fördern und zu festigen.“

Heißt es auf der neuen Internetpräsenz. Lesen und schauen Sie selbst:
http://www.kuecknitzer-jugend.de

Veröffentlicht unter Keine Kategorie | Kommentare deaktiviert für Der Förderverein „Kücknitzer Jugend“ e.V. erhält eigene kostenlose Homepage